3 Fragen an Thomas Schäfer, WVV Schäfer: "Öffentliches Laden kann nicht kostenfrei sein"

Neue Märkte Add-on15.08.2018 10:35
Merklistedrucken
Thomas Schäfer: "Die WVV positioniert sich in der Region als der Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund um die Elektromobilität geht." (Foto: WVV)
Thomas Schäfer: "Die WVV positioniert sich in der Region als der Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund um die Elektromobilität geht." (Foto: WVV)

Würzburg (energate) - Der Würzburger Versorger WVV baut mit Fördergeldern des Bundes die städtische Ladeinfrastruktur für Elektroautos aus. energate sprach mit Geschäftsführer Thomas Schäfer über die Pläne sowie die Chancen und Hürden im Markt für Elektromobilität.  energate: Herr Schäfer, Sie haben Fördergelder erhalten für den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Würzburg. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht