Batterieforschung Jülicher Forscher bauen schnellladefähige Festkörperbatterie

Neue Märkte Add-on22.08.2018 13:15vonNils Eckardt
Merklistedrucken
Die verbauten Materialien erlauben zehnmal höhere Laderaten. (Quelle: Forschungszentrum Jülich GmbH/Regine Panknin)
Die verbauten Materialien erlauben zehnmal höhere Laderaten. (Quelle: Forschungszentrum Jülich GmbH/Regine Panknin)

Jülich (energate) - Forscher am Jülicher Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK-9) haben eine schnellladefähige Festkörperbatterie entwickelt. Diese könne in weniger als einer Stunde voll aufgeladen werden, teilte das Forschungszentrum mit. Herkömmliche Festkörperbatteriezellen benötigten dafür zwischen zehn und zwölf Stunden. Dies liege an den gewöhnlich geringen Lade- und Entladeströmen durch hohe Widerstände an den internen Festkörpergrenzflächen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen