Offshore-Windpark "Triton Knoll": Innogy und Örsted schließen PPA

Strom31.08.2018 18:01vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Örsted nimmt für 15 Jahre 100 Prozent des Stroms aus dem Offshore-Windpark von Innogy ab. (Quelle: Ørsted/James Gibbs)
Örsted nimmt für 15 Jahre 100 Prozent des Stroms aus dem Offshore-Windpark von Innogy ab. (Quelle: Ørsted/James Gibbs)

Essen (energate) - Die Energiekonzern Innogy und Örsted haben einen langfristigen Vertrag über die Abnahme des Stroms aus dem Offshore-Windpark "Triton Knoll" geschlossen. Das Power-Purchase-Agreement (PPA) läuft über 15 Jahre, teilten die Unternehmen mit. Demnach übernimmt Örsted 100 Prozent des Stroms, der in dem 860-MW-Windpark in der Nordsee erzeugt wird. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen