Mietrechtanpassungsgesetz Kabinett senkt Obergrenze für Modernisierungsumlage

Merklistedrucken
Das Mieterechtanpassungsgesetz soll Mieter vor drastischen Mieterhöhungen schützen. (Foto: Berliner Energieagentur)
Das Mieterechtanpassungsgesetz soll Mieter vor drastischen Mieterhöhungen schützen. (Foto: Berliner Energieagentur)

Berlin (energate) - Das Bundeskabinett hat ein Gesetz zum Mieterschutz auf den Weg gebracht. Darüber möchte sie Mieter auch vor Mieterhöhungen schützen, die mit energetischen Sanierungsmaßnahmen begründet werden. Der Gesetzentwurf soll einem sogenannten "Herausmodernisieren" der Mieter aus ihren Wohnungen einen Riegel vorschieben. Bislang lag die seit 1978 geltende Obergrenze für Mieterhöhungen für Modernisierungsmaßnahmen bei elf Prozent. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht