Besondere Ausgleichsregelung Energieintensive befürchten Verlust der EEG-Rabatte

Politik21.09.2018 17:16vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Chemische Industrie profitiert von den Rabatten bei der EEG-Umlage. (Quelle: The Dow Chemical Company / Horst Fechner)
Die Chemische Industrie profitiert von den Rabatten bei der EEG-Umlage. (Quelle: The Dow Chemical Company / Horst Fechner)

Berlin (energate) - Zahlreichen energieintensiven Unternehmen droht ab Januar die Pflicht zur Zahlung der vollen EEG-Umlage. Grund sind die Verzögerungen beim sogenannten 100-Tage-Gesetz. Stromintensive Unternehmen, die von den EEG-Rabatten profitieren wollen, müssen dies jeweils bis zum 30. Juni des Vorjahres beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) beantragen. Im vergangenen Jahr nutzten die Regelungen rund 2. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen