Hintergrund Wärmemonitor: Kosten sinken, Verbrauch stagniert

Gas & Wärme Add-on01.10.2018 13:34vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Die Heizkosten sind 2017 gesunken, der Verbrauch blieb auf gleichem Niveau. (Foto: Zukunft Erdgas/Alex Raths)
Die Heizkosten sind 2017 gesunken, der Verbrauch blieb auf gleichem Niveau. (Foto: Zukunft Erdgas/Alex Raths)

Berlin (energate) - Deutsche Privathaushalte haben 2017 für Heizkosten knapp sieben Prozent weniger ausgegeben als im Vorjahr. Dies ermittelte das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) auf Grundlage von Daten des Essener Energiedienstleisters Ista im "Wärmemonitor 2017". Für die niedrigeren Kosten sehen die Studienautoren allein die gesunkenen Heizenergiepreise verantwortlich, denn beim Energieverbrauch habe sich dagegen nur wenig getan. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht