Kooperationen Renault forciert Engagement bei Infrastruktur für E-Mobilität

Neue Märkte12.10.2018 17:06vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Renault baut Elektroautos, engagiert sich aber auch bei der Ladeinfrastruktur. (Foto: Renault)
Renault baut Elektroautos, engagiert sich aber auch bei der Ladeinfrastruktur. (Foto: Renault)

Boulogne-Billancourt (energate) - Der Automobilhersteller Renault hat mit drei Konzernen der europäischen Energiebranche Kooperationen zur E-Mobilität vereinbart. Zu den Partnern zählen die französische Konzerne EDF und Total sowie die italienische Enel. Erklärtes Ziel ist der Ausbau intelligenter Stromnetze und der Elektromobilität insgesamt. Die Zusammenarbeit soll helfen, die europaweite Ladeinfrastruktur zu verbessern, Ladeprozesse zu vereinfachen und Elektromobilität für größere Käuferkreise erschwinglich machen, kündigte Renault an. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht