Entschließung Bundesrat will Mieterstrom entfesseln

Politik19.10.2018 12:41vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
Die Grenze von Mieterstromprojekten soll auf 250 kW pro Gebäude steigen, fordern die Länder. (Foto: Stadtwerke Rüsselsheim)
Die Grenze von Mieterstromprojekten soll auf 250 kW pro Gebäude steigen, fordern die Länder. (Foto: Stadtwerke Rüsselsheim)

Berlin (energate) - Der Bundesrat will Hemmnisse für Mieterstrom-Projekte aus dem Weg räumen. Die Länderkammer hat dazu eine entsprechende Entschließung gefasst, über die nun die Bundesregierung entscheiden muss. Feste Fristen dafür gibt es jedoch nicht. Der Antrag war auf Initiative von Berlin und Thüringen zustande gekommen (energate berichtete). In der Entschließung spricht sich die Länderkammer unter anderem dafür aus, die "unnötige" Begrenzung von Mieterstromprojekten von derzeit 100 kW pro Gebäude auf bis zu 250 kW anzuheben. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht