Quartalsbericht Bundesnetzagentur: Abwärtstrend beim Redispatch

Strom26.10.2018 16:14vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Während die Redispatch-Maßnahmen zurückgehen, bleibt die Summe der Einsman-Mengen hoch. (Quelle: Pixabay)
Während die Redispatch-Maßnahmen zurückgehen, bleibt die Summe der Einsman-Mengen hoch. (Quelle: Pixabay)

Bonn (energate) - Die von den Übertragungsnetzbetreibern zur Netzstabilisierung durchgeführten Redispatch-Maßnahmen sind im ersten Quartal 2018 zurückgegangen. Damit hat sich der Trend vom Ende des Vorjahres fortgesetzt. Die Ausfallarbeit durch Einspeisemanagement-Maßnahmen (Einsman) lag hingegen weiter auf einem hohen Niveau. Das geht aus dem Quartalsbericht zu Netz- und Sicherheitsmaßnahmen für das erste Quartal 2018 hervor, den die Bundesnetzagentur nun veröffentlicht hat. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen