Ausschusssitzungen Bundesrat vertagt umstrittene Windanträge

Politik08.11.2018 17:00von
Merklistedrucken
Der Bundesrat befasst sich vorerst nicht mit Anträgen von NRW und Brandenburg zur Windenergie. (Quelle: Bundesrat)
Der Bundesrat befasst sich vorerst nicht mit Anträgen von NRW und Brandenburg zur Windenergie. (Quelle: Bundesrat)

Berlin (energate) - Die Gesetzesinitiativen der Länder Brandenburg und Nordrhein-Westfalen zur Begrenzung des Windenergieausbaus werden voraussichtlich nicht wie vorgesehen in der Bundesratssitzung am 23. November behandelt. Mehrere Ausschüsse des Bundesrates haben die beiden Anträge nach Informationen von energate in nicht-öffentlichen Sitzungen vertagt. Damit gilt es als wahrscheinlich, dass die Initiativen von der Tagesordnung der Plenarsitzung Ende November gestrichen werden. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen