Strommarktrichtlinie Streit um Interkonnektoren dauert an

Politik15.11.2018 14:18vonChristian Seelos
Merklistedrucken
Die EU-Kommission befürwortet transeuropäische Stromverbindungen wie "Nordlink" zwischen Deutschland und Norwegen. (Quelle: TenneT TSO GmbH)
Die EU-Kommission befürwortet transeuropäische Stromverbindungen wie "Nordlink" zwischen Deutschland und Norwegen. (Quelle: TenneT TSO GmbH)

Berlin (energate) - Auf europäischer Ebene wird weiterhin intensiv um die Öffnung grenzüberschreitender Stromtrassen für den internationalen Energiehandel gerungen. Eine Entscheidung hat auch Folgen für die deutsche Strompreiszone. Der für die Energieunion zuständige EU-Kommissionsvizepräsident Maros Sefcovic verteidigte bei einem Besuch in Berlin das Vorhaben, 75 Prozent der Interkonnektorenkapazität ab 2025 für den Stromhandel offenzuhalten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen