Preisanpassung Ladeinfrastruktur: EnBW will "Tarifdschungel" lichten

Neue Märkte19.11.2018 16:30vonDaniel Zugehör
Merklistedrucken
EnWB hat seine Ladetarife "drastisch vereinfacht". (Foto: EnBW)
EnWB hat seine Ladetarife "drastisch vereinfacht". (Foto: EnBW)

Karlsruhe (energate) - Die EnBW AG will das Laden von Elektroautos transparenter und einheitlicher gestalten. Im Rahmen einer Initiative für Elektromobilität hat das Unternehmen zunächst seine Ladetarife "drastisch vereinfacht" und zudem die Abrechnung nach Strommenge angekündigt. Das Laden an (AC-)Normalladesäulen mit Wechselstrom koste ab sofort maximal 1 Euro. Höchstens 2 Euro würden für das (DC-)Schnellladen mit Gleichstrom berechnet, teilte EnBW mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht