Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Wärmemarkt Verabschiedung des Gebäudeenergiegesetzes weiter unklar

Politik21.11.2018 13:55vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Die Sanierung von Gebäuden stockt, auch weil es an Anreizen für Investitionen fehlt. (Foto: Gutex)
Die Sanierung von Gebäuden stockt, auch weil es an Anreizen für Investitionen fehlt. (Foto: Gutex)

Berlin (energate) - Ein neuer gesetzlicher Rahmen für den Wärmemarkt lässt auf sich warten. Ein Termin für einen Kabinettsbeschluss des Gebäudeenergiegesetz steht weiter nicht fest, wie die Redaktion auf Nachfrage erfuhr. Es droht ein Verstoß gegen europäische Vorgaben. Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) soll das Ordnungsrecht im Wärmemarkt vereinheitlichen - durch das Zusammenführen des Energieeinspargesetzes samt Energieeinsparverordnung (Enev) mit dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht