Innogy F&E-Forum Innogy-CEO Tigges: "Wir sind nicht in Schockstarre"

Unternehmen28.11.2018 17:33vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Innogy-CEO Uwe Tigges will weitere Gespräche mit Eon-Chef Johannes Teyssen "mit breiter Brust" führen. (Foto: Innogy SE)
Innogy-CEO Uwe Tigges will weitere Gespräche mit Eon-Chef Johannes Teyssen "mit breiter Brust" führen. (Foto: Innogy SE)

Essen (energate) - Der Energiekonzern Innogy treibt trotz seiner bevorstehenden Aufspaltung seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (F&E) voran. "Wir leben und entwickeln uns", sagte Innogy-CEO Uwe Tigges bei einem F&E-Forum des Unternehmens in Essen. Zwar wird Innogy nach Umsetzung des Deals zwischen der aktuellen Muttergesellschaft RWE und dem Eon-Konzern künftig nicht mehr existent sein, dennoch sei das Unternehmen weiter lebendig. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht