Energiesammelgesetz Offshore-Wind: Bund stellt neues Ziel in Aussicht

Strom Add-on05.12.2018 17:13vonSteven Hanke
Merklistedrucken
Die Zubauziele bei der Offshore-Windenergie könnten wachsen. (Quelle: Iberdrola)
Die Zubauziele bei der Offshore-Windenergie könnten wachsen. (Quelle: Iberdrola)

Berlin (energate) - Die Offshore-Windbranche kann doch noch auf ein höheres Ausbauziel der Bundesregierung für 2030 hoffen. Weitgehend unbemerkt stellt das Ende November beschlossene Energiesammelgesetz eine Erhöhung in Aussicht. Darauf weist der Branchenverband BWO (vormals AGOW) hin. "Die Fraktionen der CDU/CSU und SPD werden das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) bitten, für die weiteren Planungen von Offshore-Windparks Szenarien im Bereich 15 bis 20 Gigawatt zu erstellen und zeitnah vorzulegen", heißt es in einer Beschlussempfehlung zum Energiesammelgesetz, die der Bundestag verabschiedet hat. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen