Unerlaubte Werbeanrufe Bundesnetzagentur verhängt maximales Bußgeld

Unternehmen10.12.2018 17:17vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Die unerlaubten Werbeanrufe erfolgten im Auftrag der Marke "Deutscher Energievertrieb", die zur Energysparks GmbH gehört. (Foto: Fotolia/HaraldRichter)
Die unerlaubten Werbeanrufe erfolgten im Auftrag der Marke "Deutscher Energievertrieb", die zur Energysparks GmbH gehört. (Foto: Fotolia/HaraldRichter)

Bonn (energate) - Wegen unerlaubter Telefonwerbung hat die Bundesnetzagentur ein Bußgeld in Höhe von 300.000 Euro gegen die "ENERGYsparks GmbH" verhängt. Damit sei das höchstmögliche Bußgeld ausgesprochen worden, teilte die Regulierungsbehörde mit. Insgesamt mehr als 6.000 Verbraucher hatten sich über das Unternehmen beschwert, das über die unternehmenseigene Marke "Deutscher Energievertrieb" telefonisch für einen Wechsel zu einem Strom- und Gasversorger warb. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen