Forschungsprojekt Mieterstrom mit gewerblicher E-Mobilität entlastet Netz

Neue Märkte Add-on13.12.2018 12:56vonNils Eckardt
Merklistedrucken
Die zwei Ladesäulen beziehen den Solarstrom vom Dach. (Quelle: Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG)
Die zwei Ladesäulen beziehen den Solarstrom vom Dach. (Quelle: Chemnitzer Siedlungsgemeinschaft eG)

Leipzig (energate) - Eine intelligente Vernetzung von solarem Mieterstrom mit gewerblicher Nutzung von E-Autos kann Verteilnetze sinnvoll entlasten. Diesen Zusammenhang untersucht das Forschungsprojekt "Winner" in der Pilotregion Chemnitz, das Marlene Paar vom Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften auf der Leipziger Fachkonferenz "New Energy World" vorstellte. Das vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderte Projekt mit dem vollen Namen "Wohnungswirtschaftlich Integrierte Netzneutrale Elektromobilität in Quartier und Region" umfasst in der Pilotregion Chemnitz drei Demonstratoren in Gewerbe-, Misch- und Wohngebieten. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen