Gashandel Bußgeld für Uniper wegen Marktmanipulation

Merklistedrucken
Die Uniper Global Commodities muss für Verletzung der Aufsichtspflicht bei Marktmanipulation zahlen. (Foto: Uniper SE)
Die Uniper Global Commodities muss für Verletzung der Aufsichtspflicht bei Marktmanipulation zahlen. (Foto: Uniper SE)

Bonn (energate) - Wegen Marktmanipulation im Energiegroßhandel hat die Bundesnetzagentur Bußgelder gegen Uniper und zwei seiner Händler verhängt. Die Handelstochter Uniper Global Commodities muss aufgrund der Aufsichtspflichtverletzung 150.000 Euro zahlen, die Händler werden mit 2.000 und 1.500 Euro zur Kasse gebeten. In den 150.000 Euro sind bereits 70.000 Euro verrechnet, die Uniper bei den unrechtmäßigen Transaktionen erwirtschaftet hatte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht