Neuer Trassenkorridor "Suedlink" rückt nach Westen

Strom21.02.2019 14:53vonChristian Seelos
Merklistedrucken
Nordhessen statt Nordthüringen: So sieht es der aktuelle Trassenplan vor. (Foto: Tennet)
Nordhessen statt Nordthüringen: So sieht es der aktuelle Trassenplan vor. (Foto: Tennet)

Berlin (energate) - Die Übertragungsnetzbetreiber Tennet und Transnet BW haben ihren Vorschlag zum Verlauf der Gleichstromtrasse "Suedlink" vorgestellt. Die 700 Kilometer lange Leitung mit zweimal 2.000 MW Leistung soll ab der Mitte des nächsten Jahrzehnts vor allem Windstrom aus dem Norden in die Verbrauchszentren in Bayern und Baden-Württemberg bringen. Nach den bisherigen Planungen sollte die Leitung von Schleswig-Holstein über Niedersachsen und Thüringen weiter in den Süden führen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht