Analyse Europawahl befeuert CO2-Preisdebatte

Politik28.02.2019 16:49vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
In den Wahlprogrammen zur Europawahl spielt der CO2-Preis eine wachsende Rolle.
In den Wahlprogrammen zur Europawahl spielt der CO2-Preis eine wachsende Rolle.

Berlin (energate) - Im Europa-Wahlkampf rückt das Thema CO2-Bepreisung stärker in den Blick der Parteien. Das zeigt eine kurze Analyse der vorliegenden Wahlprogramme. Auf nationaler Ebene ist in dieser Legislaturperiode keine Bewegung beim CO2-Preis zu erwarten. Das hat der neue Energiestaatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Andreas Feicht, kürzlich noch einmal verdeutlicht (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen