Forschung & Technik Speicher sollen Lastspitzen glätten

Neue Märkte Add-on12.03.2019 17:31vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Den Einsatz von Speichern zur Reduktion von Lastspitzen testet das Fraunhofer IISB in Erlangen. (Foto: Fraunhofer IISB)
Den Einsatz von Speichern zur Reduktion von Lastspitzen testet das Fraunhofer IISB in Erlangen. (Foto: Fraunhofer IISB)

Erlangen (energate) - In einem Forschungsvorhaben testet das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementtechnologie (IISB) den Einsatz von Batteriespeichern zum Abfedern von Lastspitzen bei Großverbrauchern. Das Projekt soll Unternehmen helfen, Lastspitzen zu vermeiden. Diese haben ein natürliches Interesse, die Ausreißer beim Strombezug aus dem Netz zu minimieren. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht