Lekker-Übernahme Dienstleister-Pleite: Aus für "Kleiner Racker"

Unternehmen13.03.2019 14:59vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Der Dienstleister war auch für die Kundenkommunikation und die Abrechnung zuständig. (Foto: Fotolia/HaraldRichter)
Der Dienstleister war auch für die Kundenkommunikation und die Abrechnung zuständig. (Foto: Fotolia/HaraldRichter)

Krefeld (energate) - Der Stadtwerke Energie Verbund (SEV) muss seinen Familientarif "Kleiner Racker" an den bundesweiten Versorger Lekker Energie verkaufen. Der Grund liegt allerdings nicht bei dem kommunalen Gemeinschaftsunternehmen. "Vor etwa neun Wochen bekamen wir die überraschende Nachricht, dass unser Heidelberger Dienstleister BDP Insolvenz anmeldet. Wir brauchten eine schnelle Lösung, um unsere Kunden unterbrechungsfrei und zu gleichen Konditionen weiter zu versorgen", erläuterte ein Sprecher der SEV GmbH im Gespräch mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht