Flüssigsalz

RWE plant Wärmespeicherkraftwerk im Rheinischen Revier

Im Wärmespeicherkraftwerk wird flüssiges Salz mit überschüssigem Strom auf bis zu 600 Grad aufgeheizt.
Im Wärmespeicherkraftwerk wird flüssiges Salz mit überschüssigem Strom auf bis zu 600 Grad aufgeheizt. (Foto: RWE Power)

Möchten Sie weitere Nachrichten lesen?

Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie direkt Zugriff auf alle aktuellen Inhalte

Alle aktuellen Energie-Nachrichten aus der energate-Redaktion
Täglicher HTML-Newsletter im responsiven Design + PDF-Version
Voller Zugriff auf aktuelle Nachrichten (Web und App), ohne Marktdatendownload und Archiv
Zugriff auf die aktuellen Inhalte aller drei Add-Ons (Strom, Gas & Wärme und Neue Märkte)
Der Testzugang ist kostenlos und endet nach 30 Tagen automatisch