Kohleverstromung Trianel stellt sich auf vorzeitiges Ende für Lünen ein

Strom22.03.2019 13:32vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
2018 steigerte das Steinkohlekraftwerk Lünen den Stromabsatz um 800 Mio. kWh. (Foto: Trianel)
2018 steigerte das Steinkohlekraftwerk Lünen den Stromabsatz um 800 Mio. kWh. (Foto: Trianel)

Aachen (energate) - Die Stadtwerkekooperation Trianel rechnet damit, dass ihr Kohlekraftwerk Lünen im Rahmen des Kohleausstiegs als eines der letzten vom Netz gehen muss. Schließlich sei es europaweit eine der jüngsten und modernsten Anlagen. "Dennoch müssen wir uns damit auseinandersetzen, dass das Steinkohlekraftwerk in Lünen deutlich vor Erreichen seiner Lebensdauer nach spätestens 25 Betriebsjahren vom Netz gehen soll", sagte Stefan Paul, Geschäftsführer der Trianel Kohlekraftwerk Lünen GmbH & Co. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen