Geschäftsbericht Deutsche Wohnen investiert mehr in Sanierung

Merklistedrucken
Den größten Teil der Sanierungsaufwendungen trägt die Wohnungsgesellschaft selbst. (Foto: Deutsche Wohnen)
Den größten Teil der Sanierungsaufwendungen trägt die Wohnungsgesellschaft selbst. (Foto: Deutsche Wohnen)

Berlin (energate) - Die Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen sieht die Immobilienwirtschaft in einer tragenden Rolle für die Erreichung der klimapolitischen Ziele. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, habe man im Geschäftsjahr 2018 die Investitionen in Instandhaltung und Sanierung um rund 25 Prozent auf 416 Mio. Euro aufgestockt, teilte das Unternehmen mit der Veröffentlichung der Jahresbilanz mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht