Power-to-Gas Uniper speist synthetisches Methan aus Falkenhagen ein

Merklistedrucken
Die PtG-Anlage in Falkenhagen speist nun synthetisches Methan in das Gasnetz ein. (Foto: Uniper)
Die PtG-Anlage in Falkenhagen speist nun synthetisches Methan in das Gasnetz ein. (Foto: Uniper)

Falkenhagen (energate) - Der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper hat seine Elektrolyseanlage im brandenburgischen Falkenhagen um eine Methanisierungsstufe erweitert und speist nun synthetisches Methan ins Erdgasnetz ein. Bisher hat die Power-to-Gas-Anlage reinen Wasserstoff produziert und ins Netz eingespeist. Inzwischen produziere die Anlage pro Tag bis zu 1.400 Kubikmeter synthetisches Methan (SNG), was in etwa einer Energiemenge von 14. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen