Kohleausstieg

Rumstadt: 600 Mio. Euro pro Gigawatt als "Untergrenze"

Der Kraftwerksbetreiber Steag pocht auf Entschädigungen für die staatlich verordnete Stilllegung von Kohlekraftwerken.
Der Kraftwerksbetreiber Steag pocht auf Entschädigungen für die staatlich verordnete Stilllegung von Kohlekraftwerken. (Foto: STEAG)

Möchten Sie diese und weitere Inhalte lesen?

Login für Kunden

Energate Digitalpass 24h

  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Für nur 9,99 Euro
LOGIN MIT BESTEHENDEM ZUGANG
ALS NEUKUNDE REGISTRIEREN

Mehr zu den folgenden Themen finden Sie auf unseren Themenseiten:
Mehr zu den Unternehmen: