Sektorkopplung Modellregion macht Windstrom zu Wärme

Gas & Wärme Add-on10.04.2019 12:15vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
Ist kein Windstrom verfügbar, übernimmt die Öl-Brennwertheizung die Wärmeerzeugung. (Quelle: WuW/IWO)
Ist kein Windstrom verfügbar, übernimmt die Öl-Brennwertheizung die Wärmeerzeugung. (Quelle: WuW/IWO)

Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog (energate) - Die schleswig-holsteinische Gemeinde Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog im Kreis Nordfriesland wird Modellregion für die Wärmeversorgung mit Windenergie. Dafür ist in dieser Woche ein Projekt gestartet, bei dem überschüssiger Windstrom in Öl-Hybridheizungen genutzt wird. Ins Leben gerufen wurde die "Wind-und-Wärme-Modellregion" von der Arge Netz aus Husum, dem Bürger-Windpark Lübke-Koog Infrastruktur, der Gemeinde Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog und dem Hamburger Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen