Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

Kundenkommunikation Verbraucherzentrale klagt wegen versteckter Preiserhöhungen

Strom26.04.2019 16:46vonAlexander Stahl
Merklistedrucken
Strompreiserhöhungen müssen im E-Mail-Betreff klar genannt sein, fordern die Verbraucherschützer. (Foto: Fotolia/Stockfotos-MG)
Strompreiserhöhungen müssen im E-Mail-Betreff klar genannt sein, fordern die Verbraucherschützer. (Foto: Fotolia/Stockfotos-MG)

Düsseldorf (energate) - Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat Klage gegen drei Stromanbieter erhoben. Den Versorgern wird vorgeworfen, Preiserhöhungen gegenüber Kunden nicht deutlich genug mitgeteilt zu haben. Die betroffenen Unternehmen sind Strogon, Fuxx - Die Sparenergie und die 365 AG mit ihrer Marke Immergrün. Sie hätten die per E-Mail übermittelten Preiserhöhungen wie Werbung aussehen lassen, kritisieren die Verbraucherschützer. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht