Steckdosen-Solaranlagen Netzbetreiber müssen Balkon-Solaranlagen akzeptieren

Strom29.04.2019 15:00vonStefanie Dierks
Merklistedrucken
Balkonsolaranlagen eröffnen breiten Schichten einen Zugang zur Solarenergie. (Foto: Indielux)
Balkonsolaranlagen eröffnen breiten Schichten einen Zugang zur Solarenergie. (Foto: Indielux)

Berlin (energate) - Die neue Norm für Steckdosen-Solargeräte zur privaten Stromerzeugung ist am 27. April in Kraft getreten. Darauf weisen die deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und Greenpeace Energy hin. Verbraucher können sogenannte Balkonanlagen bis zu einer Gesamtleistung von 600 Watt jetzt selbst beim Netzbetreiber anmelden. Bislang mussten sie dafür einen Elektroinstallateur beauftragen. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen