Digitales Messwesen Eon-Zähler "UHF" soll bald Weg zu Mehrwertdiensten ebnen

Neue Märkte02.05.2019 16:47vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Abs: "Am Ende des Tages reden wir über Echtzeitdaten" (Foto: E.ON Metering GmbH/Blende 11 Fotografen)
Abs: "Am Ende des Tages reden wir über Echtzeitdaten" (Foto: E.ON Metering GmbH/Blende 11 Fotografen)

Essen (energate) - Mit der Entwicklung eines eigenen Ultra-High-Frequency-Zählers (UHF) will Eon sein Geschäft im Bereich intelligentes Messwesen breiter aufstellen. Der UHF soll Stadtwerken, Industriekunden und nicht zuletzt der Wohnungswirtschaft Türen für Geschäftsmodelle rund um Sub- und Mehrsparten-Metering eröffnen, sagte Paul-Vincent Abs, Geschäftsführer Eon Metering, im Gespräch mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht