Technologie Thyssengas testet autonome Drohnen

Merklistedrucken
Die Drohne des Herstellers Qlex könnte bald die Gasinfrastruktur von Thyssengas autonom abfliegen. (Quelle: Thyssengas GmbH)
Die Drohne des Herstellers Qlex könnte bald die Gasinfrastruktur von Thyssengas autonom abfliegen. (Quelle: Thyssengas GmbH)

Dortmund (energate) - Der Dortmunder Fernleitungsnetzbetreiber Thyssengas will in der Zukunft Drohnen zur Kontrolle seiner Gasinfrastruktur einsetzen. Vollständig autonom agierende Fluggeräte sollen dabei Hubschrauber ersetzen. In den kommenden zwei Monaten will das Unternehmen mit den ersten Tests beginnen. "Das Konzept mit den Drohnen wird die Kontrollprozesse sowohl effizienter als auch kostengünstiger und klimafreundlicher gestalten", erklärte Frank Rathlev, Projektleiter bei Thyssengas im Gespräch mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen