"MARK 51°7" EU-Fördergelder für Geothermieprojekt in Bochum

Merklistedrucken
Das innovative Wärme- und Kälteversorgungsprojekt in Bochum setzt auf die Nutzung von Grubenwasser. (Foto: TU Bergakademie Freiberg/ Detlev Müller)
Das innovative Wärme- und Kälteversorgungsprojekt in Bochum setzt auf die Nutzung von Grubenwasser. (Foto: TU Bergakademie Freiberg/ Detlev Müller)

Bochum (energate) - Für den Aufbau einer innovativen Wärme- und Kälteversorgung im Rahmen des Energiekonzepts "MARK 51°7" erhalten die Stadtwerke Bochum und das Internationale Geothermiezentrum Bochum EU-Fördergelder. Der Betrag von 2,3 Mio. Euro stammt aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, teilten die Stadtwerke Bochum mit. In Bochum stehe im Rahmen des Projekts zunächst die innovative Wärme- und Kälteversorgung eines Gebäudekomplexes auf "MARK 51°7" im Fokus. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen