CO2-Minderung Roheisenproduzent ersetzt Erdgas durch Gichtgas

Gas & Wärme Add-on22.05.2019 13:15vonThorsten Czechanowsky
Merklistedrucken
In der Sinteranlage werden die eisenhaltigen Reststoffe zusammen mit dem Brennstoff auf ein Endlosband aufgegeben. (Foto: BDG/DK Recycling und Roheisen GmbH/Effizienz-Agentur NRW)
In der Sinteranlage werden die eisenhaltigen Reststoffe zusammen mit dem Brennstoff auf ein Endlosband aufgegeben. (Foto: BDG/DK Recycling und Roheisen GmbH/Effizienz-Agentur NRW)

Duisburg (energate) - Die Duisburger DK Recycling und Roheisen GmbH nutzt im Produktionsprozess Gichtgas für ihre Brenner und spart so Erdgas. Das Unternehmen produziert in Duisburg-Hochfeld aus eisenhaltigen Reststoffen der Stahlindustrie Spezialroheisen für die Gießereibranche. Pro Jahr erzeugt der Recycling-Betrieb rund 300.000 Tonnen Roheisen. "Bevor die Reststoffe im Hochofen geschmolzen werden, müssen wir sie in einer Sinteranlage verdichten", erläuterte Carsten Hillmann, Geschäftsführer des Duisburger Unternehmens. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen