L-Gas Gasförderung sorgt erneut für starkes Erdbeben bei Groningen

Merklistedrucken
Das Erdbeben bei Westerwijtwerd hatte die gleiche Stärke wie das Zeerijp-Beben im Januar 2018. (Foto: Rijkswaterstaat/Harry van Reeken, https://beeldbank.rws.nl)
Das Erdbeben bei Westerwijtwerd hatte die gleiche Stärke wie das Zeerijp-Beben im Januar 2018. (Foto: Rijkswaterstaat/Harry van Reeken, https://beeldbank.rws.nl)

Groningen/Den Haag (energate) - Bei Groningen hat es am Morgen des 22. Mai erneut ein starkes Erdbeben gegeben. Mit einer Magnitude von 3,4 hatte es die gleiche Stärke wie das Beben, das im Januar 2018 Auslöser für die Beschlüsse der niederländischen Regierung zum Ausstieg aus der Erdgasförderung war (energate berichtete). Das teilte die staatliche Bergbauaufsicht SodM mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen