3 Fragen an Henning Kothe, Nord Stream 2 AG Kothe: "Wir spekulieren nicht über Drohungen"

Gas & Wärme Add-on03.06.2019 11:51
Merklistedrucken
Henning Kothe ist Chief Project Officer bei Nord Stream 2 AG. (Foto: Nord Stream 2 AG)
Henning Kothe ist Chief Project Officer bei Nord Stream 2 AG. (Foto: Nord Stream 2 AG)

Zug (energate) - Für die Realisierung des Pipelineprojekts "Nord Stream 2" fehlt nur noch die Genehmigung der dänischen Energieagentur. Bringt Dänemark das Vorhaben in Gefahr? Im Gespräch mit energate erläutert Henning Kothe, Chief Project Officer der Nord Stream 2 AG, den Grund für den verschärften Ton gegenüber den Genehmigungsbehörden. energate: Herr Kothe, Dänemark zögert mit den Genehmigungen, die USA drohen mit Sanktionen - wird "Nord Stream 2" zur zweiten "South Stream"? Henning Kothe: Unser Projekt liegt im Plan. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht