Alternative Wärmequellen ESWE versorgt Neubaugebiet mit Abwasser-Wärme

Gas & Wärme Add-on11.06.2019 15:52vonArtjom Maksimenko
Merklistedrucken
Der Wiesbadener Versorger ESWE zapft zur Wärmeversorgung neue Quellen an. (Foto: ESWE Versorgungs AG)
Der Wiesbadener Versorger ESWE zapft zur Wärmeversorgung neue Quellen an. (Foto: ESWE Versorgungs AG)

Wiesbaden (energate) - Ab dem kommenden Jahr wird ein Neubaugebiet in Wiesbaden mit 100 Wohneinheiten mit Wärme aus Abwasser beheizt. Der Wiesbadener Versorger ESWE hat in Kooperation mit kommunalen Entsorgungsbetrieben ELW dazu ein Konzept entwickelt, das unterm Strich einen Wärmebedarf von rund 500 Mio. kWh abdeckt und so rund 50.000 Kubikmeter Erdgas einsparen soll. Durch den Entzug der Wärme aus dem Abwasser kühlt sich der Abwasserstrom geringfügig ab. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht