LNG Energieverband kritisiert Brunsbüttel-Pläne

Gas & Wärme20.06.2019 12:52vonMareike Teuffer
Merklistedrucken
Der VSHEW kritisiert die Kosten für die Anbindung des LNG-Terminals in Brunsbüttel. (Foto: Brunsbüttel Ports GmbH)
Der VSHEW kritisiert die Kosten für die Anbindung des LNG-Terminals in Brunsbüttel. (Foto: Brunsbüttel Ports GmbH)

Flensburg (energate) - Das in Brunsbüttel geplante LNG-Terminal bekommt nun auch Gegenwind aus der Energiebranche. Der Verband der Schleswig-Holsteinischen Energie- und Wasserwirtschaft (VSHEW) hat deutliche Kritik gegenüber dem jüngsten Beschluss zur Förderung einer Flüssiggas-Infrastruktur in Norddeutschland geäußert. "Wir haben keinerlei Verständnis dafür, dass Schleswig-Holsteins Verbraucher und Steuerzahler ausgerechnet die Verwertung klimaschädlicher fossiler Energieträger fördern sollen", wird Helge Spehr, Vorstandsvorsitzender des VSHEW und Geschäftsführer der Stadtwerke Rendsburg, in einer Mitteilung des Verbands zitiert. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht