Power-to-Gas MAN: Sauerstoff und CO2 werden Standortfaktoren

Gas & Wärme Add-on21.06.2019 10:33vonSteven Hanke
Merklistedrucken
Grünewald: "Wir wollen demonstrieren, dass Power-to-Gas großtechnisch funktioniert." (Foto: MAN Energy Solutions SE)
Grünewald: "Wir wollen demonstrieren, dass Power-to-Gas großtechnisch funktioniert." (Foto: MAN Energy Solutions SE)

Berlin (energate) - Industriestandorte sind prädestiniert für die Erzeugung von Wasserstoff und synthetischem Methan (SNG). Das liegt vor allem auch am industriellen Bedarf an Sauerstoff und der Verfügbarkeit von CO2, erklärt Marc Grünewald, Head of Business Development Power and New Energies beim Hersteller und Projektentwickler MAN Energy Solutions im Gespräch mit energate. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen