Banner "Verbund MSG+ Webseite Dezember 2022"

CO2-Speicherung Häfen Rotterdam und Antwerpen preschen mit CCS vor

Gas & Wärme Add-on24.06.2019 10:26vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Der Hafen Antwerpen soll eine CO2-Pipeline nach Rotterdam bekommen. (Foto: Standic)
Der Hafen Antwerpen soll eine CO2-Pipeline nach Rotterdam bekommen. (Foto: Standic)

Brüssel (energate) - Die Häfen Rotterdam und Antwerpen sehen ein Geschäftsmodell in der Abtrennung, Verwendung und Speicherung von CO2. Bereits ab 2023 wollen die beiden größten europäischen Seehäfen entsprechende Technologien einsetzen. Der Grund sind die dort vielfach angesiedelten energieverbrauchenden Industrien, wie etwa die Erdölraffinerien in Rotterdam. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht