Wasserstoff Zukunft Erdgas drängt auf EU-Ziel für CO2-freie Gase

Gas & Wärme24.06.2019 15:33vonRainer Lütkehus
Merklistedrucken
Laut einer Pöyry-Studie ist Power-to-Hydrogen nicht die kostengünstigste Lösung zur Dekarbonisierung der Gaswirtschaft. (Foto: Fotolia/Malp)
Laut einer Pöyry-Studie ist Power-to-Hydrogen nicht die kostengünstigste Lösung zur Dekarbonisierung der Gaswirtschaft. (Foto: Fotolia/Malp)

Brüssel (energate) - Die Initiative deutscher Unternehmen der Erdgaswirtschaft, Zukunft Erdgas, fordert von der EU ein verbindliches Unterziel für CO2-freie Gase. Nur mit Wasserstoff aus fossilem Erdgas könne die Wirtschaft der EU bis zum Jahr 2050 klimaneutral gemacht werden, so der Chef der Initiative, Timm Kehler, auf einer Konferenz in Brüssel. Immerhin habe Strom in der EU derzeit nur einen Anteil von rund 22 Prozent am Endenergieverbrauch. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht