Erdbebenrisiko Groningen: Gericht kassiert Förderbeschluss

Merklistedrucken
Wirtschaftsminister Eric Wiebes hat aus Sicht des Staatsrats nicht angemessen begründet, warum die Groningenproduktion nicht schneller auf null zurückgefahren werden kann. (Foto: NAM BV)
Wirtschaftsminister Eric Wiebes hat aus Sicht des Staatsrats nicht angemessen begründet, warum die Groningenproduktion nicht schneller auf null zurückgefahren werden kann. (Foto: NAM BV)

Den Haag (energate) - Die Abteilung Verwaltungsgerichtsbarkeit des niederländischen Staatsrats (Raad van State) hat den Regierungsbeschluss zur Erdgasförderung im Gaswirtschaftsjahr 2018/19 aufgehoben. Wirtschaftsminister Eric Wiebes habe nicht deutlich genug klar gemacht, warum die L-Gas-Förderung in Groningen nach 2019 nicht schneller auf null zurückgefahren werden kann, teilte der Staatsrat mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht