Netzinvestitionen BGH bestätigt Eigenkapitalzinssätze der Bundesnetzagentur

Merklistedrucken
Mit der Entscheidung des BGH stehen die Eigenkapitalzinssätze Strom und Gas für die dritte Regulierungsperiode fest. (Quelle: Fotolia/Andrey Popov)
Mit der Entscheidung des BGH stehen die Eigenkapitalzinssätze Strom und Gas für die dritte Regulierungsperiode fest. (Quelle: Fotolia/Andrey Popov)

Karlsruhe (energate) - Strom- und Gasnetzbetreiber müssen in der dritten Regulierungsperiode mit niedrigeren Netzentgelten kalkulieren. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass die Bundesnetzagentur die Höhe der Eigenkapitalzinssätze korrekt ermittelt hat. Er hat damit ein Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Düsseldorf aus dem März 2018 aufgehoben. Das OLG hatte die Zinssätze als zu niedrig eingestuft und der Behörde eine rechtsfehlerhafte Bestimmung vorgeworfen (energate berichtete). …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen