Hintergrund Zentrale Besicherung bei Ausfall von Regelenergieanlagen

Strom Add-on12.07.2019 13:42vonMichaela Tix
Merklistedrucken
Für Steag kommt eine Besicherung am Regelenergiemarkt vorerst nicht infrage. (Foto: Steag GmbH)
Für Steag kommt eine Besicherung am Regelenergiemarkt vorerst nicht infrage. (Foto: Steag GmbH)

Bonn (energate) - Im Regelenergiemarkt startet am 12. Juli eine zentrale Besicherungsfunktion. Marktteilnehmer können bei Ausfall einer Anlage diese ab sofort nicht nur in der Regelzone kompensieren, in der die Anlage steht, sondern auch aus den drei übrigen Regelzonen. Dafür ist eine Freischaltung auf einer Internetplattform notwendig. Der "Besicherte" (BES), der "Sicherungsgeber" (SIG) und der Anschluss-Übertragungsnetzbetreiber müssen für die zentrale Besicherung eine Zusatzvereinbarung im Rahmenvertrag unterschreiben, wie aus einem aktuellen Leitfaden der vier Übertragungsnetzbetreiber hervorgeht. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht