Studie CO2-Ausstoß bei Fracking höher als angenommen

Merklistedrucken
IASS-Studie zeigt deutliche Unterschiede bei CO2-Emissionen zwischen konventioneller und Schiefergasförderung. (Quelle: BVEG)
IASS-Studie zeigt deutliche Unterschiede bei CO2-Emissionen zwischen konventioneller und Schiefergasförderung. (Quelle: BVEG)

Potsdam (energate) - Im Vergleich zur konventionellen Erdgasförderung liegen die CO2-Emissionen beim Schiefergas-Fracking um mehr als ein Drittel höher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) aus Potsdam sowie der Uni Potsdam, der TNO Utrecht und der FU Berlin. Zum ersten Mal haben die Wissenschaftler die theoretischen CO2-Emissionen beim Einsatz von Schiefergas-Fracking in Deutschland und Großbritannien geschätzt. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen