Forschungsprojekt Strom und Wärme aus dem Aluminiumspeicher

Neue Märkte Add-on13.08.2019 17:42vonPhilip Akoto
Merklistedrucken
Aluminium könnte schweizerischen Forschern zufolge in Zukunft als Speichermedium für Strom und Wärme für Ein- und Mehrfamilienhäuser werden. (Foto: pixbay)
Aluminium könnte schweizerischen Forschern zufolge in Zukunft als Speichermedium für Strom und Wärme für Ein- und Mehrfamilienhäuser werden. (Foto: pixbay)

Bern/Rapperswil (energate) - Schweizer Wissenschaftler arbeiten an einem saisonalen Feststoff-Energiespeicher auf Basis von Aluminium. Der Schlüssel dazu ist eine Hydrolyse-Reaktion, mit der die Forscher dem Metall die chemisch gebundene Energie entziehen. Denkbares Einsatzgebiet für die Technologie seien Heizwärmespeicher für Ein- und Mehrfamilienhäuser, teilte die Hochschule der Technik Rapperswil (HSR) im Kanton St . Gallen mit. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht