CO2-Bepreisung Agora: Mobilitätsgeld soll Pendler entlasten

Politik26.08.2019 11:28vonChristian Seelos
Merklistedrucken
Pendler sollen trotz CO2-Preis nicht wesentlich mehrbelastet werden. (Foto: Fotolia/elcovalana)
Pendler sollen trotz CO2-Preis nicht wesentlich mehrbelastet werden. (Foto: Fotolia/elcovalana)

Berlin (energate) - In einem Positionspapier gehen Agora Energiewende und Verkehrswende der Frage nach, wie eine zusätzliche CO2-Bepreisung sozial abgefedert werden kann. Zu den bereits bekannten Vorschlägen einer Senkung der Stromsteuer und einer Klimaprämie von 100 Euro pro Person bringen die beiden Berliner Think Tanks eine weitere Idee in die Diskussion ein: ein Mobilitätsgeld. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht