Halbjahresbilanz EWE beendet Türkei-Abenteuer mit hohen Verlusten

Unternehmen27.08.2019 16:20vonRouben Bathke
Merklistedrucken
Der Oldenburger Regionalversorger EWE hat seine Aktivitäten in der Türkei inzwischen verkauft. (Quelle: EWE AG)
Der Oldenburger Regionalversorger EWE hat seine Aktivitäten in der Türkei inzwischen verkauft. (Quelle: EWE AG)

Oldenburg (energate) - Der Oldenburger Energieversorger EWE hat anlässlich der Halbjahresbilanz einen Schlussstrich unter das inzwischen verkaufte Türkei-Geschäft gezogen. Unterm Strich hat das Unternehmen mit dem Engagement am Bosporus demnach viel Geld verbrannt. "Zieht man nüchtern Bilanz, dann haben wir nach zwölf Jahren rund 290 Mio. Euro weniger eingenommen, als seinerzeit für den Erwerb der Gesellschaften aufgewendet worden ist", sagte Finanzvorstand Wolfgang Mücher. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digitalpass 24h
energate messenger+
  • 24 Stunden gültig
  • Zugriff auf alle Inhalte, inklusive Nachrichtenarchiv und Marktdaten
  • Zugriff auf alle Add-ons
9,99 €
Jetzt kaufen