Berliner Woche (KW 35) Von ruhenden Tagebauen und sittenwidrigen Flugtickets - Eine Glosse

Politik30.08.2019 16:42vonKarsten Wiedemann
Merklistedrucken
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock) (Foto: HendrikDB/istock)
Mit der Glosse "Berliner Woche" blickt unsere Hauptstadt-Redaktion auf das energiepolitische Geschehen zurück. (Foto: HendrikDB/istock) (Foto: HendrikDB/istock)

Berlin (energate) - In Brandenburg bleibt die Kohle das Thema, in Bayern will die CSU ein bisschen grün ins blau-weiße mischen. Eigentlich wollte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) auf den letzten Metern vor der Wahl nicht mehr groß über die Zukunft der Kohle sprechen. Die Dinge schienen geregelt: Am Mittwoch gab das Bundeskabinett das 40-Milliarden-Paket zur Förderung des Strukturwandels frei, mit dem in den Braunkohleregionen in den kommenden Jahren allerlei Straßen, Bahnstrecken oder Forschungseinrichtungen gebaut werden können. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 30 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 273,00 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht