Gastkommentar Becher: "EEG-Drittstrommengenabgrenzung: Wer beendet den Irrsinn?"

Strom Add-on16.09.2019 10:28
Merklistedrucken
Das Wirtschaftsministerium sollte den Bürokratieaufwand dringend reduzieren, findet Dennis Becher. (Foto: enplify eG)
Das Wirtschaftsministerium sollte den Bürokratieaufwand dringend reduzieren, findet Dennis Becher. (Foto: enplify eG)

Berlin (energate) - Das Ende 2018 verabschiedete Energiesammelgesetz hat durch die Neuregelungen im EEG zur Abgrenzung von weitergeleiteten Strommengen für immensen Bürokratieaufbau bei der Industrie gesorgt. Die Konsultation der Bundesnetzagentur zu ihrem neuen Hinweispapier "Messen und Schätzen" ist am 15. September abgelaufen. Das Papier, das als Orientierungshilfe für Unternehmen gedacht ist, bringt allerdings nur wenig Fortschritte. …

Möchten Sie diese und weitere Meldungen lesen?

Testabonnement
energate messenger+
  • 42 Tage kostenlos
  • Zugriff auf über 120.000 Nachrichten, App und Archiv
  • Täglicher Newsletter
  • Zugriff auf alle Add-ons
  • Endet automatisch
0,00 €
Im Wert von 268,50 €
Jetzt kostenlos testen
Digital-Abonnement
online buchen
  • Sofortige Freischaltung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlung mit gängigen Zahlungsmethoden oder per Rechnung
    • Logo Visa
    • Logo Mastercard
    • Logo American Express
    • Logo Paypal
    • Logo SEPA Lastschrift
ab 189,00 €
pro Monat
Online buchen
Der Newsletter informiert Sie jede Woche über die Auswirkung der Energiepreiskrise auf Industrie und Gewerbe – inklusive Preischarts und exklusivem Marktbericht